6. Elektromobilproduktionstag

  Logo EPT  

17. Oktober 2018

6. Elektromobilproduktionstag PEM/GSE

6. Elektromobilproduktionstag (17. Oktober 2018)

In naher Zukunft bewegen wir uns mit autonom fahrenden Elektrofahrzeugen, die mit sauberer Energie angetrieben und ressourceneffizient produziert werden.

Wann wir soweit sind und was diese These für die Elektromobilproduktion schon heute bedeutet, diskutieren wir mit Ihnen in der „Woche der Elektromobilität“ vom 15. bis 19. Oktober 2018 in Aachen.

Am 17. Oktober 2018 findet bereits zum sechsten Mal der Elektromobilproduktionstag (EPT) statt und bildet damit den Kern der „Woche der Elektromobilität“. Freuen Sie sich auf spannende Beiträge zu innovativen Lasertrocknungsverfahren für die Elektrodenbeschichtung, über den Einsatz von Data Analytics zur Qualitätssteigerung in der Batterie- und E-Motorenproduktion sowie zu Nachhaltigkeitsstrategien wie das Remanufacturing in der Elektrofahrzeugproduktion.

Der 6. EPT steht dabei unter anderem unter dem Querschnittsthema „Get ready 4 E-Mobility“: Wie kann das vorhandene Knowhow in der Automobil- und Zuliefererindustrie genutzt werden, um im Zeitalter des elektrifizierten Antriebsstrangs an der gesamten Wertschöpfungskette der Elektromobilproduktion partizipieren zu können?

 

Rahmenprogramm

Das Rahmenprogramm des EPT setzt sich aus unterschiedlichen Bausteinen zusammen:

1. Plenar-Session: Im Rahmen der Plenar-Sessions werden insgesamt vier Fachvorträge über aktuelle Herausforderungen in der Elektromobilproduktion aus Sicht der Forschung und Industrie gegeben.

2. Parallel-Session: Insgesamt werden fünf Parallel-Sessions angeboten. Jede Parallel-Session besteht aus mehreren Fachvorträgen von Experten aus Industrie und Forschung. Die Parallel-Sessions orientieren sich an den diesjährigen Themenbereichen:

Produktion von Batteriezellen

Produktion von Batteriesystemen

Elektromotoren-produktion

Agile Produktion

Kreislaufwirtschaft

3. Industrieausstellung: Während der Mittagspause am EPT steht erstmalig die Besichtigung einer Ausstellung von externen Industriepartnern auf dem Programm. Thematisch eingebettet finden Sie zwischen den Ausstellungsständen wieder unsere Themeninseln, mit denen wir Ihnen die Forschungs- und Industrieprojekte des Lehrstuhls PEM präsentieren.

4. Netzwerk: Der 6. EPT bietet eine ausgezeichnete Möglichkeit, ihr persönliches Expertennetzwerk im Bereich der Elektromobilproduktion zu erweitern. Durch die enge Vernetzung der RWTH Aachen mit Elektrofahrzeugherstellern, -zulieferern sowie anderen relevanten Industrieunternehmen entlang der gesamten Wertschöpfungskette, steht Ihnen eine Plattform rund um das Thema Elektromobilproduktion zur Verfügung.

Am 16. Oktober 2018 werden wir mit Ihnen die Zukunft der Elektromobilproduktion vordenken. In unserem kostenlosen Seminar „RoE Experience“ haben Sie die Möglichkeit unseren innovativen „Return on Engineering (RoE)“-Ansatz in Form eines anwendungsorientierten Workshops hautnah zu erleben. Entwerfen Sie mit Hilfe von Augmented-Reality-Lösungen ein 3D-Betriebsmittel für einen realen Anwendungsfall. Das Betriebsmittel wird anschließend additiv hergestellt und innerhalb des Workshops erprobt. Die Teilnehmeranzahl ist auf 30 Plätze begrenzt.

Am Abend des 16. Oktober 2018 laden wir Sie zu einer Innovationstour auf dem RWTH Aachen Campus ein, bei der wir Ihnen unsere Forschungseinrichtungen zeigen. Dort erfahren Sie mehr über unsere aktuellen Forschungs- und Entwicklungsansätze zur Batterie- und Elektromotorenproduktion sowie unseren innovativen Karosseriebau- und Fahrzeugmontagekonzepten. Als besonderes Highlight werden wir Ihnen den Prototypen eines vollelektrifizierten LKW vorführen. Lassen Sie den Abend im anschließenden Get-Together ausklingen und freuen Sie sich auf interessante Fachgespräche im kleinen Kreis.

Erfahren Sie mehr zum Thema und reservieren Sie sich bereits jetzt einen Platz in Ihrem Kalender.

Anmeldung

Die Anmeldung für den 6. EPT erfolgt über die Seite des WZLforum.

Zur Homepage des EPT.

Ansprechpartner

Maike Mertens

Name

Maike Mertens

Veranstaltungsmanagement

Telefon

work
+49 241 80 27120

E-Mail

E-Mail