Professor Kampker verstärkt Gremium für Montage und Industrierobotik

16.06.2023

Elektromobilitätsexperte Professor Achim Kampker ist in den „Wissenschaftliche Gesellschaft für Montage, Handhabung und Industrierobotik (MHI) e.V.“ gewählt worden. „Die Verknüpfung von Automation, künstlicher Intelligenz und Elektromobilproduktion kann im Wettbewerb einen maßgeblichen Unterschied machen“, sagt der Gründer und Leiter des Lehrstuhls „Production Engineering of E-Mobility Components“ (PEM) der RWTH Aachen: „Dazu müssen wir die vielfältigen Kompetenzen in Deutschland noch besser nutzen.“

  PEM-Lehrstuhlleiter Professor Achim Kampker Urheberrecht: © PEM RWTH Aachen | Patrizia Cacciotti

Neues Mitglied auch im Aufsichtsrat von MAHLE

Der 2012 gegründete wissenschaftliche Verbund mit Sitz in Dortmund ist ein Netzwerk leitender Universitätsprofessoren aus dem deutschsprachigen Raum, die sowohl grundlagenorientiert als auch anwendungsnah in der Montage, Handhabung und Industrierobotik erfolgreich forschen. Kampker ist eines von derzeit 24 Mitgliedern, die über ihre Institute und Lehrstühle aktuell rund 1.000 Forschende repräsentieren. Der RWTH-Professor wurde vor Kurzem außerdem in den 20-köpfigen Aufsichtsrat des Stuttgarter Automobilzulieferers MAHLE GmbH berufen.

Mitwirkung im „Expertenkreis Transformation der Automobilwirtschaft“ des Bundes

Professor Achim Kampker verfügt neben seiner Expertise für Komponenten und Konzepte der Elektromobilität in Lehre und Forschung auch über langjährige Erfahrung im Management von Start-up-Betrieben und etablierten Unternehmen. Neben der Lehre an der RWTH Aachen fungiert er als Mitglied der Institutsleitung der „Fraunhofer-Einrichtung Forschungsfertigung Batteriezelle FFB“ in Münster. Darüber hinaus engagiert Kampker sich in zahlreichen Projekten und Gremien, zu denen etwa seine Mitwirkung im Expertenkreis Transformation der Automobilwirtschaft (ETA) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) zählt.