OptiZellForm

 

Einflüsse der Parametervariation bei Formierung und Reifung sowie Validierung anhand einer umgerüsteten Formieranlage

Projektlogo

Motivation und Vorgehen

Die Formierung ist der zeitaufwendigste Prozessschritt in der Produktion von Lithium-Ionen-Zellen. Um die Prozessdauer und die somit verbundenen Investitions- und Produktionskosten reduzieren zu können, ist der Aufbau eines grundlegenden Verständnisses über die verschiedenen Wirkzusammenhänge zwischen Dauer, Ladeverfahren und äußeren Umgebungsbedingungen unerlässlich. Die Variation und Auswirkung dieser Parameter auf das Ergebnis soll im Rahmen dieses Projekts nachvollzogen und Optimierungsmaßnahmen abgeleitet werden.

  Druckvorrichtung Urheberrecht: © PEM RWTH Aachen

Forschungsziele

  • Auswirkungen von thermischen und mechanischen Belastungen (statisch und dynamisch) auf den Formierungsprozess
  • Verknüpfung der äußeren Umgebungsbedingungen mit dem Ladezustand der Zelle
  • Identifizierung von Energieverlustursachen und Ableitung von Gegenmaßnahmen
  • Entwicklung eines deutlich verkürzten Formationsprozesses

Forschungs- und Projektpartner

  • RWTH Aachen University
  • elenia Institut für Hochspannungstechnik und Elektrische Energieanlagen
  • MEET Batterieforschungszentrum

Kontakt

Christian  Offermanns © Urheberrecht: Foto:

Telefon

work
+49 170 2327976

E-Mail

E-Mail
  BMBF Logo

Das Projekt wird während der Laufzeit vom 01.05.2017 bis 30.04.2019 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen des Kompetenzclusters „ProZell“ gefördert.