Elektromobilkomponenten-produktion

 
 

Kurzvorstellung der Vorlesung

Nach Beendigung der vertiefenden Wahlvorlesung sind die Studierenden mit Wertschöpfungsstrukturen in der Elektromobilkomponentenproduktion vertraut und können dieses Wissen übergreifend auf verschiedenen Bereichen anwenden und auf zukünftige Problemstellungen übertragen. In der Vorlesungseinheit (VE) "Einführung in die Elektromobilkomponentenproduktion (EKP)" werden die Grundlagen der Elektromobilproduktion vorgestellt und ein Überblick über die wesentlichen Veränderungen in der Automobilindustrie, die durch die Einführung von Elektrofahrzeugen hervorgerufen wurden, geschaffen. Die VE "Wertschöpfungsstrukturen in der EKP" betrachtet neben den neuen Wertschöpfungsschritten auch die Beziehung zwischen Automobilherstellern und -zulieferern. Neue Geschäftsmodelle und Mobilitätsdienstleistungen werden thematisiert. Die VE "Batteriezellproduktion" und „Batteriemodul und –packproduktion“ befassen sich mit den einzelnen Produktions- und Montageprozessen der einzelnen Batteriezelle bis hin zur Montage des gesamten Hochvoltspeichers. In der VE "Elektromotorenproduktion" werden die Grundlagen des Elektromotors vorgestellt und der gesamte Produktionsprozess der einzelnen Komponenten veranschaulicht. In der VE „Produktion Antriebssysteme“ wird auf die Produkt- und Prozesstechnologien von elektrischen Antriebseinheiten und ihren Subsystemen eingegangen. Die VE „Brennstoffzellenproduktion“ erläutert die Grundlagen von Brennstoffzellen für mobile Anwendungen und zugehöriger Wasserstoffspeichersysteme. Der Fokus liegt dabei auf der Produktion und Montage der einzelnen Komponenten sowie von Brennstoffzellstacks und Brennstoffzellsystemen. In der VE „Qualitäts- und Prüfprozesse in der EKP“ werden qualitätsrelevante Aspekte in Bezug auf den Herstellungsprozess beleuchtet. Die VE „Recyclingprozesse“ beschäftigt sich mit der Kreislaufwirtschaft von der Batteriesystemherstellung über die 2nd Use-Anwendungen sowie Remanufacturing und Recycling. Die VE "Kostenstrukturen und Investitionsbedarfe" behandelt die neuen Kostenstrukturen, die durch den veränderten Antriebsstrang entstehen. Die VE "Industrialisierungsprozesse" beschreibt den Weg von der Produktidee bis zur Serienproduktion. Die VE "Perspektiven zukünftiger Produktionsprozesse" bietet einen Ausblick auf die Anforderungen künftiger Produktionsprozesse.

Aktuelle Termine und weitere Informationen finden Sie im Campus System der RWTH.

 

Vorlesungsthemen

  • Einführung in die Elektromobilkomponentenproduktion (EMKP)
  • Wertschöpfungsstrukturen in der EMKP
  • Batteriezellproduktion
  • Batteriemodul und –packproduktion
  • Elektromotorenproduktion
  • Produktion Antriebssysteme
  • Brennstoffzellenproduktion
  • Qualitäts- und Prüfprozesse in der EMKP
  • Recyclingprozesse
  • Kostenstrukturen und Investitionsbedarfe
  • Industrialisierungsprozesse
  • Perspektiven zukünftiger Produktionsprozesse