Elektromobilproduktion

 
 

Kurzvorstellung der Vorlesung

Im Rahmen der Elektromobilität sind elektrische Antriebe einer der Hauptbestandteile für Fahrzeuge; als elektromechanischer Wandler werden elektrische Antriebe in allen elektrifizierten Fahrzeugen eingesetzt – vom Hybridfahrzeug über Batterieelektrische Fahrzeuge bis zu Brennstoffzellenfahrzeugen. Die Vorlesung „Produktion Elektrischer Antriebe“ liefert einen Einblick in die Wertschöpfungskette von Elektromotoren sowie der angrenzenden Komponenten (Leistungselektronik und Getriebe). Ausgehend vom Verständnis der Funktionsweise und der fertigungsgerechten Auslegung elektrischer Maschinen wird die Herstellung der Subkomponenten bis zur Assemblierung des vollständigen Elektromotors behandelt. Dies schließt auch übergreifenden Themen wie die Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen, Qualitätssicherung und Montageplanung mit ein.

Aktuelle Termine und weitere Informationen finden Sie im Campus System der RWTH.

 

Vorlesungsthemen

  • Wertschöpfungsstrukturen in der Elektromobilität
  • Automobilwerke und Produktionsstrukturen
  • Elektromotorenproduktion
  • Batterieproduktion
  • Karosseriebau
  • Fahrzeugmontage
  • Fahrzeuginbetriebnahme
  • Kostenstrukturen und Investitionsbedarfe
  • Industrialisierungsprozesse
  • Perspektiven zukünftiger Produktionsprozesse
  • Anlaufmanagement