Prof. Müller-Hellmann erhält das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse

31.10.2019
  Armin Laschet und Prof- Müller-Hellmann Urheberrecht: Müller-Hellmann

Ministerpräsident Armin Laschet hat fünf engagierten Bürgern aus Nordrhein-Westfalen im Rahmen einer Feierstunde am 31. Oktober 2019 den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland überreicht.

Prof. Adolf Müller-Hellmann ist für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement in Wirtschaft und Wissenschaft ausgezeichnet worden. Er ist seit 1993 ein fester Bestandteil der Wissenschaftslandschaft in Nordrhein-Westfalen. Darüber hinaus setzt er sich seit Jahrzehnten für die Verbesserung des Öffentlichen Personennahverkehrs ein. Auch sein beruflicher Werdegang ist von diesem Ziel geprägt, so war er von 1982 bis 2008 beim Verband Deutscher Verkehrsunternehmer e.V. und saß bis 2015 dem Forum für Verkehr und Logistik e.V. vor. Professor Müller-Hellmann zeichnet besonders aus, dass er sich schon lange vor der gegenwärtigen Nachhaltigkeits-Debatte für europäische und umweltverträgliche Lösungen einsetzte.

Als Absolvent des ISEA ist Prof. Müller-Hellmann dem Institut zeitlebens sehr eng verbunden und hält als Honorarprofessor der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik seit vielen Jahrzehnten am ISEA Vorlesungen zu den Themen „Elektrische Nahverkehrssysteme“, „Elektrische Bahnantriebe“ und „Energy from Renewables“.

Die Mitarbeiter des ISEA freuen sich sehr über diese wohlverdiente Auszeichnung.